24 Juli 2014

Comic vom 17. Juli 2014!

Na ihr flinken Kerlchen im Arbeitskreis des Internet, schon geschmolzen? Hier der Comic von letzte Woche!


Ich sag euch, den Stapel hätt ich zwischenrein gern mal hier liegen gehabt.
Und ihr, was macht ihr bei dem Wetter? Euren Ort glücklich machen? Dann passt dabei aber bitte auf, das gewittert ja mal schnell, grad. Ach ihr wohnt in'ner großen Stadt? Na da könnt'er auch was gutes tun, dafür müsst ihr nicht mal auf euer Bierchen im Park verzichten! Oder seid ihr drin und müsst noch schnell was tippen? Dann passt bitte auf, das internettet ja schnell, grad, und ihr wollt doch sicher noch mal mit euren Freunden raus heut! Viel Spaß!

17 Juli 2014

Comic vom 10. Juli und... Musik!

Hallo ihr verwirrenden Schönheiten im großen Illusionslabor des Internet. Hier der Comic von letzter Woche.


Einige von euch haben vielleicht erraten, dass der Strip sich auf Thesen von Elisabeth Kübler-Ross bezieht. Sie bezieht die fünf Phasen auf's Sterben und auf Trauer, aber ich finde, sie passen auf viele große Veränderungen im Leben.
Vielen Dank euch allen für eure lieben Worte, wie gesagt, ich werde schauen, ob und wie sich der Comic weiterführen lässt, aber für eine kleine Pause bin ich gerade auch ganz dankbar.
Eine kleine aufmunternde Nachricht nämlich: Wir haben's nämlich tatsächlich geschafft inmitten der vielen Sachen an denen wir hier sitzen ein Album aufzunehmen! Mit Musik!
Wer unsere kleine Band (also gut, ein Duo, is das überhaupt ne Band?) Sticky Biscuits noch nicht kennt, der kann mal hier schauen, und HIER gibt's das Album! Yay!

Hier das Cover:
(ähem, und Disclaimer, ein paar der Songs sind nicht für Kinderohren bestimmt, zumindest wenn die Englisch verstehen...)




Aufgenommen haben wir das ganze bei unserem talentierten Freund Frank Böster im BehindTheCouchStudio, der Mann kennt seine Dezibel. Und spielt mal eben noch ne Gitarre ein!
Auch mit auf der CD: Die fabelhaft talentierte Miss Natasha Enquist am Akkordeon und David Deery, an den Reglern, am Bass und im Background Chor.
Ja, das ham'se in den fünf Phasen vergessen: Ablenkung :)
Und mit was lenkt ihr euch so ab? Papierdingsens falten? An Physik verzweifeln? Kunst???
Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Spaß :)

Und heute gehen Shout Outs nicht and Linkspender, sonder, weil ich eben mal in die Statistik geschaut habe, aus gegebenem Fussballanlass die neun Leser in Brasilien!
Und an den oder die Leser/in, die mit dem Suchbegriff "sprüche die ans herz gehen bilder" und "geburtstag hamster" hier gelandet sind. *hach* Raus in die Sonner mit euch!

10 Juli 2014

Comic vom 03. Juli 2014!

Hallo ihr bleichen Gesellen auf der sonnebrandgefährlichen Wiese des Internet. Hier der Comic von letzter Woche, leider mit schlechten Nachrichten:


Ja, zum 1. August hört der Zuckerfisch auf. Ich war selbst etwas überrascht, das stand noch nicht sehr lange fest.
Zwerchfell hatte auf Facebook letzte Woche bereits ein Foto des Strips gepostet und in den Kommentaren dazu schrieb die Stuttgarter Zeitung selbst:

 "Es stimmt, nach 13 Jahren „Zuckerfisch“-Comic am Donnerstag in der StZ-Kultur möchten wir gern einmal etwas Neues anbieten – nämlich eine feste, regelmäßige Comic-Kolumne über Neuerscheinungen, Künstler und Trends. Wir haben auch in der StZ-Redaktion alle „Zuckerfisch“-Geschichten sehr geliebt. Aber als Tageszeitung muss man ab und zu mal Neues wagen. Schön aber, dass Naomi Fearn ihre Stuttgart-Berlin-Geschichte bei uns zu einem vorläufigen Ende erzählen wird. Und den Abschied am 31. Juli werden wir besonders groß und üppig gestalten, versprochen."

 Es freut mich natürlich, dass das Thema Comic nicht komplett von der Kulturseite verschwindet, sondern im Gegensatz einen breiteren Blickwinkel erfährt und in Zukunft regelmässig als Kolumne Bestandteil der Zeitung ist. Schön wäre es -aus meiner Warte- natürlich, wenn es keine "oder" Frage ist zwischen einer Kolumne über Comics und einem Comicstrip im Kulturteil, sondern beides unterkommen kann.
Aber ich mag die Redakteure gerne, und sie haben sich über die Jahre auch immer wieder für den Comic eingesetzt. Immerhin, 13 Jahre lang einen autobiographischen Comic in einer süddeutschen Zeitung zu haben ist schon ganz schön ausserordentlich.


Ich weiß noch nicht, wie es mit dem Zuckerfisch weitergehen soll. Es wäre natürlich schön, ihn weiterhin in einer Zeitung unterbringen zu können. Aber es ist so, dass bei allen Zeitungen seit Jahren die Einnahmen durch Abonnements und Werbe-Einnahmen zurückgehen und ich schon die Jahre zuvor dankenswerterweise von der Sparschere verschont blieb, und diesmal eben nicht. Daher sehe ich die Chancen dafür nicht hervorragend. Und den Comic nur Online weiterzuführen kann ich leider nur, wenn ich einen Weg sehe, dass auch zu finanzieren. Ich bin mir sicher, dass es da in Zukunft Wege geben wird, aber im Moment suchen wir noch, wie auch die liebe Sarah Burrini jüngst feststellte.

Ich danke euch allen auf jeden Fall dass ihr den Comic lest, dass ihr ihn zum Teil über all die Jahre verfolgt habt, Feedback gegeben, Kommentare gepostet und Anteil genommen habt.
Es kommen nun noch drei Folgen, von denen die vorläufig letzte wie die Stuttgarter Zeitung schon schrieb etwas besonderes wird.
Also noch was, auf das man sich freuen kann. Auf was kann man sich noch freuen? Auf das gute Wetter kommende Woche (stellt euch vor, der Comic würde mitten im Winter enden!), dass man dann vielleicht auch baden kann, oder sonstwie draussen rumsausen kann. Tut euch aber nix!


03 Juli 2014

Comic vom 26. Juni 2014!

Hallo ihr enthusiastisch Schleckermäulchen auf dem grossen Sendemasten des Internet. Hier der Comic von letzter Woche.


Hier der Artikel zum Comic.
Und ihr so? Ordentlich gefrühstückt? Na dann geht heute aber auch mal raus und geniesst die Natur. Und helft ihr vielleicht ein bisschen- zur Belohnung gibt's auch ein Eis!

dank für den Trotsky Link geht an Marc S. aus B.!

28 Juni 2014

Kein Comic aber Comicfestival! (NICHT Erlangen!)

Hallo ihr müden Kleinen Racker in der liebevollen Aufzuchtstation des Internet.
Letzte Woche war ja SCHON WIEDER Feiertag, weswegen es leider keinen Comic gibt heute, dafür ein paar Impressionen vom Comic Festival in Lyon.

Das ist Lyon- schöne Hügel, schnuckelige Strassen, ein Disneymässiges Schloß auf dem Hügel.

Das Wilkommens-Abendessen. Hier sei schon mal gesagt, dass dies das leckerste Comic Festival der Welt ist.

Unsere Französisch-Kenntnisse gepaart mit den Deutsch-Kenntnissen der Franzosen kommen auf eine Schnittmenge von 0,2%.

Dies sind keine Oliven, wie wir erst dachten, sondern winzig kleine sehr leckere Blutwürstchen! Diese Franzosen...

Das Restaurant hatte eine große Kiste mit Tiermasken! Diese Franzosen...
Der berühmte Brunnen von Lyon mit den tollen durchgeknallten Seepferdchen, die auch...

...Reinhard Kleist in seinem offiziellen Motiv zum Festival geehrt hat (er war letztes Jahr der Preisträger und darf deshalb das Plakat gestalten).
Unsere Ausstellung im Goethe-Institut in Lyon

Spaziergang durch die Altstadt von Lyon. Der Klopfer klopft! :)

Süssigkeiten Laden in Lyon hat Flaschen und Flaschen von Sirup.

Ein kurzer Abstecher ins Miniaturenmuseum! Diese Stühlchen sind etwa sechs zentimeter hoch.

Winziger Druckerpresse!

Winziges Miniaturencafe!
Quiz! 1.Requisite aus dem Narnia Film oder Schaufensterauslage im netten Satanistenbedarfsladen?
NOCH MEHR winzige Dinge!
Die war anscheinend im oberen Stockwerk des Museums, da haben wir's aber nich hingeschafft.

Ah, ze French! Always so dramatique!

Für mehr Geometrie im Alltag.

KEINE Miniatur, sondern eine tatsächliche Bar in Lyon, mit tollen Kuchen!

SO sieht ne Comicfestivalhalle aus, Kinners!

Die haben sogar Comics an der Decke!
Und das ist der Raum für die Paneldiskussionen!
Runder Tisch der Comicfestivalveranstalter. Unter anderem dabei: Quebec, Brasilien, Protugal, Lyon und Berlin!

Marc stellt die Comicinvasion Berlin vor, mit Video!

Comic action! (Foto Pia oder Uli :) )
Zeichnerlunch beim Comicfestival, hier der Tisch des Allemands: David Möhring, Wandrille Leroy, Herausgeber beim Warum Verlag, Philip Rieseberg, der zusammen mit David den Comic "Frontlinien" geschaffen hat, Comiczeichner Sylvain Mazas und Marc.

Und immer Wein! Ist schließlich schon Mittag!

Das Dessert Buffet. Mein Lieblingsmoment: Servierer:"Mademoiselle, Sie haben einen Vorspeisenteller, dies sind die Hauptspeisen, kommen sie nachher mit dem richtigen wieder. Trinken Sie noch etwas Wein."
Hasenkuchen!

Währenddessen findet vor dem Festivalgebäude eine Drachenparade statt!

Sylvain, Marc, Reinhard und der supernette Uli Fügener vom Goethe Institut Lyon erfreuen sich an moderner Architektur.

Büchertisch bei unserer Ausstellung im Goethe Institut.

Kleine Vorstellung der Mitwirkenden (Photo von der coolen und tollen Pia Cüppers vom Goethe Institut Lyon)

Marc erzählt Uli von seinen Lifestrips. (Photo Pia Cüppers)
Und dann singen die schon wieder... (Photo Pia Cüppers)

Auf der Fähre zum Abendessen (wie gesagt, das leckerste Comicfestival!)
Hier noch schöne Impressionen von Lyon...

...festgehalten von Pia.
 Und es gibt sogar ein (von Pia auf Französisch übersetztes) Interview mit uns , das der sehr charmante Marc Chinal gemacht hat.

Wovon ich leider kein Foto hab: Wie Lewis Trondheim auf meiner Ukulele spielt und Marc dazu auf der Melodica. Vergängliche Momente...
So, und jetzt was gegessen und dann wieder an die Arbeit.

19 Juni 2014

Comic vom 12. Juni 2014!

Hallo ihr verspielten kleinen Stupsnasen im großen warmen Stall des Internet, hier der Comic von letzter Woche. Ich bin leider kommendes Wochenende nicht in Erlangen beim großen Comicsalon, aber voll viele andere sind da, also, schaut hin!


Und ihr? Jagd euer Abendessen? Oder legt es sogar schon ein? Oder lieber hübsche Dinge basteln? Ein bisschen Natur schauen? Ach, die Sommertage sind so lang!

12 Juni 2014

Comic vom 05. Juni 2014!

Hallo ihr ausgelassenen kleinen Kerlchen auf der grünen Sommerwiese des Internet. Erst mal entschuldige ich mich, dass es letzte Woche keinen Comic gab- in diesem Jahr sind glaub ich einfach alle Feiertage an einem Donnerstag...


Die Nachricht in diesem Comic habt ihr ja schon letzte Woche bekommen, und ich war am Wochenende auch fleissig genug, alle Trostpreise zu zeichnen und gestern dann in den Briefkasten zu werfen:


Und nun sind wir in Lyon auf dem Comicfestival und spielen da auch am Donnerstag Abend ein wenig Musik. Wenn also jemand von euch zufällig in der Nähe ist... :)
Und ihr so? Schon geschmolzen? Vielleicht kocht ihr euch was schönes! Oder tut euren Freunden was Gutes!
Ich wünsche viel Spaß!